Eingestellt am 29. Mai 2020 · Eingestellt in Alle Publikationen

Der geplante Wiederaufbaufonds der Europäischen Union ist ein „Game Changer“. Wir betrachten die historische Entwicklung und die Auswirkungen auf die Aktien- und Währungsmärkte. Insbesondere könnte es das zu einem Favoritenwechsel am Aktienmarkt führen.

  • Wie haben sich die Vermögenspreise entwickelt und welche Schlüsse ergeben sich daraus?
  • Rezession sicher – Blick auf die Stimmung von Unternehmen und Konsumenten
  • Von der Zinsersparnis zu offenen Transferzahlungen – Eine historische Einordnung
  • Explodierende Notenbankbilanzen, implodierende Kapitalmarktrenditen
  • Wie groß ist das Inflationsrisiko?
  • Aktien – Führen hohe US-Bewertungen und eine geringere politische Risikoprämie für Europa zu einem Favoritenwechsel?

Über den Autor

Sönke Liebig, Sparkassenbetriebswirt, Versicherungsmakler (IHK Stade) und zertifizierter Vermögensberater (Frankfurt School Finance & Management), ist erfahrener Wertpapier- und Vorsorgespezialist. Der gefragte Sachverständige, Referent und Autor begann seine Laufbahn 1991 in der Sparkasse Bremen. Dort fokussierte er sich auf die Beratung von vermögenden Privatkunden, Institutionen und Stiftungen. Seit 2001 ist er als freier Vermögensberater und Wertpapierspezialist u.a. für die Euroimpulse, Cortal Consors Select (BNP) tätig und führt neben der "Exclusive Finance" zwei Gesellschaften der YPOS-Finanzgruppe.