Eingestellt am 30. Mai 2022 · Eingestellt in Alle Publikationen

Marktbewegung

Der Krieg in der Ukraine blieb neben der – auch damit zusammenhängenden – hohen Inflation das bestimmende Thema im April. Auch die Erwartungen über die künftige Entwicklung der Zinsen beeinflussten das Marktgeschehen merklich. Die US-Renditen sind weiter spürbar angezogen, auch bei der EZB wird mittlerweile mit baldigen Zinserhöhungen gerechnet. In diesem Umfeld korrigierten die wichtigsten Aktienmärkte abwärts. Den heftigsten Verlust verzeichneten diesmal die US-Börsen. Der S&P 500 gab um 8,8 Prozent nach und der Technologie-Index Nasdaq 100 stürzte gar um 13,4 Prozent ab. Der europäische Aktienmarkt, gemessen am EuroStoxx50, entwickelte sich mit -2,55% im Monatsverlauf ebenfalls negativ. Der deutsche Aktienindex DAX beendete den Monat mit Minus 2,20%. Die Preise vieler Rohstoffe kletterten indes weiter. Insbesondere Energie und Getreide verteuerten sich nochmals empfindlich. Die Dollarstärke setzte sich im Währungssegment fort. Der Euro fiel auf 1,05 Dollar. Auch die Berichtssaison zeigte bisher ein gemischtes Bild. Einige große Werte haben zwar positiv überrascht, aber andere lagen deutlich unter den Erwartungen. Insgesamt eine schwierige Gemengelage, mit volatilen Märkten bleibt weiter zu rechnen.

Portfoliokommentar

Der starke Kursrückgang bei globalen Aktien konnte in der Strategie deutlich abgemildert werden. Durch die fokussierte Ausrichtung der Aktienquote in Value und Minimum Volatility Stilfaktoren ist die Strategie etwas defensiver ausgerichtet und kann steigende Zinsen besser kompensieren. Auf der Rentenseite sind Zinsänderungsrisiken weiterhin untergewichtet was ebenfalls dazu beitrug die Verluste zu reduzieren. Nicht zuletzt konnten die Positionen in US-Dollar durch ein positiven Währungseffekt das Portfolio stabilisieren.

Faktor Portfolio

Die Performance der Anlagestrategie lag im Berichtsmonat bei -1,63 Prozent.

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Portfolio“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 65 Prozent Aktien zu 35 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren.

Faktor Depot

Die Performance der Anlagestrategie lag im Berichtsmonat bei -0,96 Prozent.

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Depot“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 40 Prozent Aktien zu 60 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren.

Factsheet

Ein aktuelles Factsheet der jeweiligen Strategie inkl. vergangener Wertentwicklung und aktueller Allokation finden Sie hier:

Faktor Portfolio

Faktor Depot

Performanceübersicht

Faktor Portfolio und Depot

Beschreibung der enthaltenen Finanzinstrumente

ETF auf MSCI World Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI Europe Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum europäischen Aktienmarkt (MSCI Europe) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World Quality Factor

Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus einer Untermenge an MSCI World-Aktien besteht, die starke und stabile Gewinne aufweisen. Im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World Value Factor

Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus einer Untermenge an MSCI World-Aktien besteht, die in Relation zum Gesamtmarkt eine günstigere Bewertung aufweisen.

Flossbach von Storch – Bond Opportunities I Investmentfonds

Der Fonds verwaltet ein aktives Anleiheportfolio. Dabei investiert der Fonds in diverse Sektoren des Anleihemarktes (z.B. Unternehmensanleihen und Staatsanleihen). Dabei erreicht der Fonds seit Jahren hervorragende Ergebnisse und wurde von den wichtigsten Ratinghäusern mit Bestnoten bewertet. Die Investition erfolgt in eine institutionelle Anteilklasse die für Privatanleger im Normalfall erst ab 1 Millionen Euro Investitionssumme erhältlich ist.

Indexfonds Emerging Markets Stock Index Fund EUR

Der Indexfonds investiert in den einen diversifizierte Mischung verschiedener Schwellenländer. Der Fonds repliziert damit sehr kostengünstig den Aktiensektor für Schwellenländer. Der Fonds wird in Euro gehandelt, unterliegt jedoch dem Fremdwährungsrisiko (US-Dollar).

Indexfonds European Stock Index Fund EUR

Der Indexfonds investiert in den breiten europäischem Aktienmarkt. Der Fonds repliziert damit sehr kostengünstig den europäischen Aktiensektor.

Indexfonds Vanguard US 500 Stock Index Fund EUR

Der Indexfonds investiert in den breiten US-Aktienmarkt. Damit deckt der Fonds einen der größten regionalen Aktienmärkte weltweit ab. Der Fonds wird in Euro gehandelt, unterliegt jedoch dem Fremdwährungsrisiko (US-Dollar).

Indexfonds S&P 500 Index Fund EUR

Der Indexfonds investiert in den breiten US-Aktienmarkt. Damit deckt der Fonds einen der größten regionalen Aktienmärkte weltweit ab. Der Fonds wird in Euro gehandelt, unterliegt jedoch dem Fremdwährungsrisiko (US-Dollar).

Indexfonds auf MSCI Japan

Der Indexfonds investiert in den breiten japanischen Aktienmarkt. Damit deckt der Fonds einen der wichtigsten regionalen Aktienmärkte weltweit ab. Der Fonds wird in Euro gehandelt, unterliegt jedoch dem Fremdwährungsrisiko.

Dimensional Emerging Market Value Fund

Der Fonds hat das Ziel, die Aktienmarktrendite möglichst effizient abzubilden. Zu diesem Zweck wird eine sehr hohe Anzahl von Aktien in den Fonds gekauft. Der Fokus des Fonds liegt auf Unternehmen aus Schwellenländern. Dabei verfolgt er eine „Value“-Strategie. Dies bedeutet, dass er in Aktien von Unternehmen investiert, deren Aktienkurs zum Zeitpunkt des Kaufs im Vergleich zum bilanziellen Wert des Unternehmens niedrig ist.

iShares $ Treasury Bond 7-10yr

Der ETF bildet US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit zwischen 7 und 10 Jahren ab. Die Staatsanleihen mittelfristiger Laufzeit werden im US-Dollar erworben, wodurch das Portfolio zusätzlich diversifiziert wird.

Xtrackers II Global Inflation-Linked Bond UCITS ETF

Das Anlageziel besteht darin, die Wertentwicklung des Bloomberg Barclays World Government Inflation-Linked Bond Index (der Index) abzubilden. Der ETF soll die Wertentwicklung inflationsgebundener handelbarer Schuldtitel (Anleihen) abbilden, die von Regierungen bestimmter Industrieländer begeben werden.

Metzler Euro Liquidity

Es handelt sich um ein Geldmarkt-Instrument, der Fonds legt seine Anlage in Bankguthaben und Geldmarktinstrumente erstklassiger in- und ausländischer Emittenten an.

Rechtliche Hinweise

Kapitalanlagen beinhalten Risiken. Der angelegte Kapitalwert sowie die daraus erzielte Kapitalrendite unterliegen Schwankungen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit stellt keine Garantie für zukünftige Entwicklungen dar. Es gibt keine Garantie dafür, dass Strategien erfolgreich sind.

Über den Autor

Sönke Liebig, Sparkassenbetriebswirt, Versicherungsmakler (IHK Stade) und zertifizierter Vermögensberater (Frankfurt School Finance & Management), ist erfahrener Wertpapier- und Vorsorgespezialist. Der gefragte Sachverständige, Referent und Autor begann seine Laufbahn 1991 in der Sparkasse Bremen. Dort fokussierte er sich auf die Beratung von vermögenden Privatkunden, Institutionen und Stiftungen. Seit 2001 ist er als freier Vermögensberater und Wertpapierspezialist u.a. für die Euroimpulse, Cortal Consors Select (BNP) tätig und führt neben der "Exclusive Finance" zwei Gesellschaften der YPOS-Finanzgruppe.