Eingestellt am 12. Mai 2016 · Eingestellt in Energy Capital Invest/ DOGAG

Luxemburg, 11. Mai 2016:
Die Deutsche Oel & Gas-Gruppe trifft derzeit die letzten Vorbereitungen für den Beginn der Bohrsaison 2016. Die neue, leistungsfähigere Bohrplattform „Randolph Yost“ wurde in den vergangenen Wochen in Homer, Alaska, auf die besonderen Bedingungen im Cook Inlet vorbereitet. Zudem erfolgten ausführliche Prüfungen durch das Department of Natural Resources (DNR) sowie der Umweltschutzbehörde.

Abb.: Ankunft der „Randolph Yost“ an der Bohrstelle in der „Kitchen Lights Unit“ (fotografiert von der Förderplattform „Julius R.“)

Im Anschluss an die erfolgte Freigabe durch die zuständigen Behörden wurde die „Randolph Yost“ in das Erdöl- und Erdgasfördergebiet der Deutsche Oel & Gas, der „Kitchen Lights Unit“, transportiert. Dort wird die neue Bohrplattform derzeit mit der im vergangenen Jahr installierten Förderplattform „Julius R.“ verbunden und anschließend am Meeresboden verankert. Sobald diese Arbeiten abgeschlossen sind, erfolgt zeitnah der Startschuss für die Bohrsaison 2016. Die Deutsche Oel & Gas plant für dieses Jahr mindestens eine weitere zusätzliche Bohrung sowie die Verdoppelung der aktuellen Erdgasproduktion.

Über den Autor

Sönke Liebig, Sparkassenbetriebswirt, Versicherungsmakler (IHK Stade) und zertifizierter Vermögensberater (Frankfurt School Finance & Management), ist erfahrener Wertpapier- und Vorsorgespezialist. Der gefragte Sachverständige, Referent und Autor begann seine Laufbahn 1991 in der Sparkasse Bremen. Dort fokussierte er sich auf die Beratung von vermögenden Privatkunden, Institutionen und Stiftungen. Seit 2001 ist er als freier Vermögensberater und Wertpapierspezialist u.a. für die Euroimpulse, Cortal Consors Select (BNP) tätig und führt neben der "Exclusive Finance" zwei Gesellschaften der YPOS-Finanzgruppe.